Wikipedia-Lokal in Lörrach lädt zur Eröffnung ein

Mit dem technik.cafe eröffnet am Samstag den 24. September ein neuer Begegnungsort in Lörrach für Wikipedianer, Technikinteressierte, und alle, die sich über Freies Wissen und freie Infrastruktur in den Bereichen Software, Betriebssysteme, Wissens- oder Datennetze austauschen möchten. Die Eröffnung wird am 24. September zwischen 12 und 18 Uhr in den Räumlichkeiten der Schwarzwaldstraße 3 in Lörrach gefeiert und richtet sich an alle Interessierten.

Ausgestattet mit Elektroniklabor, Vortragsraum und PC-Bastelzimmer sollen die Räumlichkeiten dazu genutzt werden, gemeinsam in der Wikipedia zu editieren, aber auch die Vernetzung von Freiem Wissen und freier Software voranzutreiben. Das technik.cafe soll Freiwilligen einen gemeinsamen Arbeitsort bieten, an dem sie professionelle Infrastruktur nutzen können, um miteinander zu arbeiten und sich zu vernetzen. So wurde 2004 die Linux Usergroup Lörrach initiiert, seit 2005 gibt es die wöchentliche „Sendung mit der Computermaus“ beim Freien Radio Wiesental in Schopfheim und seit 2006 trifft man sich regelmäßig als „Wikipedia-Treffen Lörrach“ in der Region. Initiiert wurde das Projekt vom Lörracher Wikipedianer und IT-Dienstleister Manuel Schneider, der für das technik.cafe die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

Ab dem 24. September steht das technik.cafe für Interessierte offen. Neben Themen rund um die Wikipedia und freie Software sollen auch technische Themen wie 3d-Druck, Repaircafé und  ähnliches gemeinsam mit Interessierten und regelmäßigen Besuchern umgesetzt werden. Treffen finden zukünftig vorallem Donnerstag abends ab 18 Uhr statt, Termine gibt es auf http://technik.cafe/.

 

Bei Fragen wenden Sie sich gern an:

Manuel Schneider
kontakt@technik.cafe

__

Über Wikimedia Deutschland

Wikimedia Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein mit aktuell rund 35.000 Mitgliedern, der sich für die Förderung Freien Wissens einsetzt. Seit der Gründung im Jahr 2004 unterstützt der Verein verschiedene Wikimedia-Projekte – allen voran Wikipedia. Der Verein setzt sich für den kostenlosen Zugang zu Freiem Wissen ein und engagiert sich damit für ein grundlegendes Recht des Menschen auf Bildung. Wikipedia ist, wie auch andere Schwesterprojekte, unabhängig und werbefrei und nur durch ehrenamtliche Mitarbeit und Spenden möglich.

Website: http://www.wikimedia.de
Vereinsblog: http://www.blog.wikimedia.de
Twitter: http://www.twitter.com/WikimediaDE
Facebook: http://www.facebook.com/WMDEev

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Jan Apel
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
presse-de@wikimedia.de
Telefon: 030 219 158 26-0

Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
Tempelhofer Ufer 23-24
10963 Berlin
Germany

www.wikimedia.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.